Die Zukunft der Pflege

 

SchülerInnen und Studierende aus ganz Österreich sind gestern und heute zum Jugend-Pflegekongress 2016 nach Wien gekommen. Die Jugend zeigte, dass sie gemeinsam ihre Zukunft und die Zukunft der Pflege gestalten will.

 

„Liebe Zukunft der Gesundheits- und Krankenpflege in Österreich“, so begrüßte Christopher Scepka, Referent für Jugendliche in Ausbildung bei der Hauptgruppe 2, die Jugendlichen aus ganz Österreich, die in die UCI-Kinowelt gekommen waren.

Zum Auftakt sprach Franz Viehböck, der erste und einzige Österreicher im Weltall, über seine Erfahrungen als Astronaut, beantwortete die vielen medizinischen Fragen, die an ihn gerichtet wurden, und wünscht den Jugendlichen und dem Team Gesundheit alles Gute: “Wir werden wohl alle eure Service irgendwann einmal in Anspruch nehmen. Ich wünsche euch, dass ihr im Team Gesundheit eure Mission wahrnehmen könnt, Menschen zu helfen!“

Nach zwei ereignisreichen Tagen voller Vorträge und Gespräche und einer gemeinsamen Party am Donnerstag Abend zog Christopher Scepka eine zufriedene Bilanz für die Jugend: „Das waren tolle zwei Tage – wir haben uns hier besser kennen gelernt, diskutiert, und uns vernetzt. Für nächstes Jahr wünsche ich mir, dass die Kooperation mit den Schulen weiterhin so großartig aufrecht erhalten wird und noch mehr SchülerInnen und Studierenden aus ganz Österreich die Gelegenheit bekommen, hier zu uns nach Wien zu kommen.“

 

Christopher Szepka

Christopher Scepka bei der Begrüßung


Franz Viehböck

Franz Viehböck beim Vortrag

 

Zuhürer

Die Zuhörer im großen Kinosaal



Fotobox

Vor der Fotobox

 

 

Zurück